Union Biesfeld Triathlon 2019, Geschäftsstelle: Wipperfürther Str. 227, 51515 Kürten - Biesfeld

Nachlese zum Venloop 2019

Von Wolfgang Schröder (mit Marc Grewe)

Auch ein leichter, kurzer Regen konnte der Begeisterung beim diesjährigen Laufklassiker Venloop am vergangenen Sonntag nichts anhaben, war es doch überweiegend sonnig bei idealen Lauftemperaturen zwischen 14 und 18°C.

Der Venloop hat schon eine lange Teilnehmertradition bei den Biesfelder Triathleten und die Startplätze sind genauso begehrt wie schnell vergriffen. In diesem Jahr standen neben knapp 9000 weiteren Startern für die Halbmarathondistanz am Start: Stefania Enna, Anja Reddert, Familie Michael und Melanie Müller sowie Wolfgang Schröder. Ebenfalls mit von der Partie war Ferdi Braun, allerdings unter Sponsorship seines Arbeitgebers.

Nach pünktlichem Start galt es, zu seiner Läufergruppe aufzuschließen. Auf den ersten 3 km war es bisweilen ganz schön eng, bis man damit beginnen konnte, die Lücken zuzulaufen. Manchmal musste Wolfgang sich offenbar den Weg mit etwas „Härte“ erarbeiten, hoffentlich ohne dabei Unbill auf das Vereinstrikot zu lenken.

Musikalisch untersützt wurden die Läufer von etwa 5 Blaskapellen und bestimmt 15 DJs entlang der Laufstrecke. Alle 5 Kilometer gab es eine Verpflegungsstation. Angefeuert wurden die Biesfelder auch von ihrer Vereinskollegin Claudia Braun, die extra mit dem Rad aus Wipperfürth angeradelt war sowie Andre Braun.

Die letzten 2 Laufkilometer über die Brücke schildert Wolfgang „wie immer hart“. Allerdings brachten die Zuschauer in der Altstadt die nötige Unterstützung und Begeisterung auf, um die Läufer mit Gänsehaut in das Ziel einlaufen zu lassen.

Hier die Ergebnisse:

Stefania Enna: 2:05:58 Std (Platz 211/484 in der V45) – übrigens mit einem bemerkenswert konstanten Tempo!

Anja Reddert: 2:11:18 Std (Platz 308/467 in der V40), Anja lief ebenfalls lange sehr konstant, hat dann auf den letzten Kilometern aber ganz leicht nachgelassen.

Michael Müller: 1:45:56 Std (Platz 278/1045 in der wie üblich bärenstarken M45)

Melanie Müller: 1:51:49 Std (Platz 67/467 in der V40) Auch tolle Tempokonstanz!

Wolfgang Schröder: 1:43:29 Std (Platz 239/1028 in der M50) Von Brückenhärte nichts zu sehen!

Ferdi Braun: 1:39:00 Std (Platz 380/1240 der männlichen Senioren). Tolle Zeit!

Herzlichen Glückwunsch!