Union Biesfeld Triathlon 2019, Geschäftsstelle: Wipperfürther Str. 227, 51515 Kürten - Biesfeld

Heißes Wochenende für Mitteldistanzauftakt

Am bisher heißesten Wochenende dieses Jahres starteten gleich mehrere Athleten der Union Biesfeld Triathlon über die Mitteldistanz, d.h. 1.9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und einen Halbmarathon hinten dran.

Am 2. Juni stand Melanie Müller in Hannover beim Wasserstadt-Triathlon an der Startlinie. Etwa zeitgleich zupfte Marc Grewe beim IM70.3 im Kraichgau seinen Neopren-Anzug zurecht und Gunnar Mühlenstädt absolvierte dieses Jahr sogar schon seine zweite Mitteldistanz und zwar beim IM70.3 Switzerland in Rapperswil-Jona am wunderschönen Zürich-See.

Für Melanie ging es zum Schwimmen in den Lindener Stichkanal, für Marc in den Hardtsee bei Ubstadt-Weiher. Nahezu zeitgleich verließen sie das Wasser nach 35:33 min, bzw. 35:30 min! Gunner folgte etwa 5 Minuten später mit einer Schwimmzeit von 40:44 min.

Dann ging es in die rasanteste Disziplin! Melanie flitzte 3 Runden á 30 km über den eher flachen Kurs durch das Calenberger Land. Marc hatte eine Runde durch das Land der 1000 Hügel vor sich, ein traumhafter Kurs mit vielen Anstiegen aber auch langen Abfahrten (Tempo 70 wurde geknackt!). Gunnar folgte in zwei Runden zunächst lange dem Seeufer, ehe es auf den langen Anstieg in das Züricher Oberland ging. Hier war Gunnar der Schnellste und stellte das Rad nach nur 2:33 Stunden wieder in den Radständer. Marc benötigte für seinen Kurs 2:42 Stunden und Melanie konnte die letzte Disziplin 2:51 Stunden nach dem Verlassen des Wassers antreten (also inkl. beider Wechselzeiten! Marc hat sich hier in Summe lockere siebeneinhalb Minuten gegönnt, Gunnar sogar achteinhalb Minuten).

Nun ging es auf die Laufstrecke. In Hannover führte diese zweimal durch die Wasserstadt um die Herrenhäuser Gärten, in die Leienauen von Hannover und zurück zur Schleuse am Lindener Hafen.

Marc kämpfte sich auf drei Runden durch das sonst sehr stille Bad Schönborn und das angrenzende Umland mit insgesamt 120 hm. Gunnar konnte seine Stärke auf zwei überwiegend flachen Runden durch den Badeort unter Beweis stellen.

Für Melanie und Marc zeichnete sich ab, dass bei mittlerweile 33 Grad und wolkenlosem Himmel der Halbmarathon doch einiges abverlangen sollte. So gaben in Hannover mehrere Starter bereits nach der ersten Laufrunde entkräftet auf. Melanie kämpfte sich durch und kam nach 2:14:37 Stunden ins Ziel. Marc, der unter diesen Bedingungen gern mehr Wasser verliert als der Magen aufnehmen mag, lief bei hohem Puls eher kontrolliert über die Distanz und erreichte die Ziellinie nach 1:53:11 Stunden.

Gunnar konnte hingegen bei moderateren 24 Grad einen Laufschnitt von 4:14 je Kilometer auf den Asphalt brennen und kam mit einer Traumlaufzeit von nur 1:29:30 Stunden in das Ziel.

Gunnar erreichte das Ziel somit als Erster der Drei mit einer tollen Gesamtzeit von 4:52:35 Stunden auf Platz 31 aus 326 Startern seiner Altersklasse (hinter Andi Böcherer).

Marc benötigte insgesamt  5:18:13 Stunden und erreichte Platz 66 aus 265 Startern in seiner AK, nachdem Jan Frodeno den Wettkampf bereits mit etwa eineinhalb Stunden weniger für sich entschieden hatte.

Melanie hatte für ihren Wettkampf schließlich eine Gesamtzeit von 5:41:43 Stunden auf der Uhr, wurde damit insgesamt 16. Frau und gewann sogar ihre Altersklasse!

Die Union Biesfeld Triathlon gratuliert allen Teilnehmern zum erfolgreichen Wettkampf!